Loading...
Inside Logo

FOBI-Kalender

Hier finden Sie unsere aktuellen Fortbildungen. Damit Sie sich bei einer FOBI anmelden können, benötigen Sie ein Benutzerkonto. Dieses Benutzerkonto können Sie HIER kostenlos registrieren.

Möchten Sie eine Liste aller aktuellen Fortbildungen zum Ausdrucken? FOBI-Liste als PDF

16.09.2022 - 17.09.2022
Freitag: 15 - 19 Uhr, Samstag: 9 - 13 Uhr
2022-09PDF
ABGESAGT LOGISENZ - Ein effizienter Therapieansatz bei orofazialen und sensomotorischen Dysfunktionen
ReferentIn: Melanie Haslinger


Logopädin, Buteyko Instruktorin i.A., Cranio Sacral Therapeutin i.A. nach Upledger
Inhaberin von LOGICANA Praxis für Logopädie und logicana.at Online Shop für myofunktionelles
Therapiematerial.
Die Teilnehmer*innen erlernen theoretisch und praktisch verschiedene Komponenten
eines orofazialen und sensomotorischen Therapiekonzepts für orofaziale myofunktionelle
Störungen die Kinder ab dem 4. Lebensjahr und Erwachsene betreffen können.
Nach dem Kurs wissen die Teilnehmer*innen, worauf sie in der Therapie achten müssen
und wie die Arbeit mit Faszien und der Atmung den therapeutischen Outcome verbessert.
Sie können Red-Flags hinsichtlich der physiologischen orofazialen Entwicklung erkennen
und wissen, wie diese zu behandeln sind.
Mittels spezialisierter Techniken (z.B. der Butekyo Atemtechnik) und verschiedener Tools
(z.B. „Z-Vibe von Ark Therapeutics ®“) lernen sie, wie sie ihren Patienten das
physiologische Schlucken, Sprechen und Atmen beibringen können.

online via zoom

ONLINE 85 freie Plätze
Teilnehmer
Minimum: 10
Maximum: 100

Kosten
Mitglieder: €80,-
Ihr Preis: €120,-

Einheiten
10 EH á 45 Min.

Login zum Anmelden Eine Frage zur FOBI?
23.09.2022 - 24.09.2022
Freitag 09.00-17.00, Samstag 09.00-17.00
2022-10PDF
Frühe Wortschatztherapie im interaktionellen Kontext
ReferentIn: Nina Szammer


Nina Szammer diplomierte 1995 an der Akademie für Logopädie in Graz und schloss 2008 das Studium zum MSc Child Development ab. Sie war für acht Jahre an der FH Joanneum als Lehrende für den Bereich Kindersprache verantwortlich, übt nun ihre Tätigkeit freiberuflich aus und hält Vorträge und Seminare zur Förderung und Therapie von Sprachentwicklungsstörungen. 
In diesem Seminar werden wichtige Elemente zur Schaffung eines interaktionellen Rahmens für die Vorbereitung, den Aufbau, die Erweiterung und die Ausdifferenzierung des kindlichen Wortschatzes angesprochen und Impulse für eine alltagsnahe Therapie gegeben. 

Der interaktionelle Kontext gibt einem Kind im natürlichen Spracherwerb einen Rahmen, in dem es die ersten Schritte am Weg zum Kommunikationsmittel Sprache bewältigen kann. Der Aufbau eines ersten Lexikons und die Verwendung von Sprache bedarf vieler Vorläuferkompetenzen, welche sich schon im ersten Lebensjahr deutlich zeigen. Im weiteren Entwicklungsverlauf erwirbt das Kind Kompetenzen in der Ausdifferenzierung des Wortschatzes, der Zuweisung semantischer Merkmale und der Entwicklung von Kategorien. Durch Anpassung des dialogischen Rahmens werden Therapieschritte im interaktionellen Kontext eingebettet und orientieren sich möglichst nahe an natürlichen Erwerbsmechanismen. Konkrete Fallbeispiele werden vorgestellt und diskutiert.

City Hotel Ibis Linz
Kärtnerstraße 18-20
4020 Linz
1 freier Platz
Teilnehmer
Minimum: 12
Maximum: 24

Kosten
Mitglieder: €297,-
Ihr Preis: €447,-

Einheiten
16 EH á 45 Min.

Login zum Anmelden Eine Frage zur FOBI?
30.09.2022 - 01.10.2022
Freitag 10:00 - 16:30 Uhr, Samstag 9:00 . 15:30 Uhr
2022-11PDF
Mund-, Ess- und Trinktherapie im Kindesalter (MET)
ReferentIn: Susanne Renk


Beruflicher Werdegang:
• 1980-1983 Ausbildung zur Logopädin in Münster
• 1983-1984 Prosperhospital, HNO-Ambulanz, Recklinghausen
• Seit 1984 Uni-Kinderklinik Münster, Bereich Psychosomatik. Ausschließlich
im Bereich der Patientenversorgung tätig.
• Umfangreiche Referententätgkeit seit vielen Jahren zu den Themen:
Mund-, Ess- und Trinktherapie im Kindesalter, Praxis der SEV-Therapie
basierend auf der sensorischen Integration, Fütterstörung im Baby-
und Kleinkindalter

Weiterbildungen/Zusatzqualifikationen:
u.a. Bobath, Sensorische Integration, FOTT, Castillo Morales, Taktkin, Therapie nach B. Zollinger, viele Weiterbildungen in Bereich der interaktionellen Störungen: z.B. bei Papousek, Brisch, von Hofacker, Chatoor, Downing etc.

Inhaltliche Interessensschwerpunkte:
Orofazialstörungen, Interaktionelle Störungen (Fütterstörung, Schreibabys, Schlafstörungen) im Säuglings- und Kleinkindalter, Sensorische Integration

Veröffentlichungen:
Renk, Susanne: „Hilfestellungen für die Nahrungsaufnahme von behinderten und gesunden Kindern“ in: van Teeffelen-Heithoff, Agnes; Jacobs, Peter: „Ernährung auf eine andere Art – Behandlungskonzepte bei gestörter Nahrungsaufnahme“, SPS Verlagsgesellschaft, Heilbronn (2006)

Mitgliedschaften/Arbeitskreise:
• dbl
• Leitung des Arbeitskreises „Interaktionelle Diagnostik und Therapie im
Säuglings- und Kleinkindalter“ seit 11 Jahren
• Organisation von Fortbildungen mit internationalen ReferentInnen
Das Seminar gliedert sich in folgende Bereiche:
- Definitionen: Orofazialstörung/ Fütterstörung / verwandte Störungsbilder  
- Stadien der Nahrungsaufnahme  
- Ursachen / Symptomatik von Orofazialstörungen  
- Mundtherapie  
   Über Hände u. Füße zum Mund kommen  
   Stimulationsprinzipien und -materialien bei oraler Über-, Unterempfindlichkeit  
   Mundregulierung nach Gertraud Fendler   
   Mundtherapie nach Margret Rood 

- Esstherapie 
   Geeignete Nahrung 
   Löffel für die Therapie 
   Techniken zum Füttern/geführten Essen  

- Trinktherapie 
   Geeignete Becher 
   Anbahnung und Unterstützung des Trinkens 
  
- Therapeutische Zahnpflege  
 - Anbahnung des Saugens/ Vorstellung verschiedener Saugersysteme
City Hotel Ibis Linz
Kärtnerstraße 18-20
4020 Linz
ausgebucht
Teilnehmer
Minimum: 15
Maximum: 25

Kosten
Mitglieder: €265,-
Ihr Preis: €415,-

Einheiten
14 EH á 45 Min.

Login zum Anmelden Eine Frage zur FOBI?
07.10.2022 - 07.10.2022
14:00 - ca 20:00 Uhr
JUBILÄUM 50 JahrePDF
Anmeldung zur Jubiläumsfeier 50 Jahre Verband
ReferentIn:



Unsere Jubiläumsfeier ist keine FOBI im herkömmlichen Sinn, aber ihr könnt euch unter anderem auf 2 interessante Fachvorträge und ein Unterhaltungsprogramm freuen.

Nähere Infos und der genaue Ablauf werden noch bekanntgegeben.


Wir freuen uns auf euer Kommen. :)



Voest Alpine Stahlwelt
Voestalpine-Straße 4
4020 Linz
370 freie Plätze
Teilnehmer
Minimum: 1
Maximum: 400

Kosten
Mitglieder: €0,-
Ihr Preis: €,-

Einheiten
EH á 45 Min.

Login zum Anmelden Eine Frage zur FOBI?
08.10.2022 - 09.10.2022
Samstag 8:30-17:00 Uhr; Sonntag 8:30-15:00 Uhr
2022-17PDF
Stress- und Gesundheitsmanagement
ReferentIn: M.Sc.-Psych. Celina Fach


Dem Wunsch folgend, Menschen gesundheitlich zu helfen, absolvierte Celina Fach die Ausbildung zur staatlich geprüften Logopädin. Im Anschluss studierte sie Psychologie mit den Schwerpunkten klinische und pädagogische Psychologie sowie Arbeits- und Organisationspsychologie.

Heute ist Celina Fach als selbstständige Psychologin, Trainerin und Beraterin für verschiedene Zielgruppen tätig. Gleich ob sie mit Logopraxen, Kindertagesstätten, Großkonzernen oder Studierenden arbeitet - im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht der Mensch mit seiner Entwicklung.

Das Etablieren eines Stress- und Gesundheitsmanagements in der Praxis ist ein Grundstein eines funktionierenden und gesunden Miteinanders.
 
In diesem Seminar lernen Sie, aus welchen Aspekten sich ein solches Management zusammensetzt und erhalten einen Überblick über diverse praktische Methoden, um ein ausgewogenes und individuelles Stress- und Gesundheitsmanagement gestalten zu können.
 
Gleichzeitig werden Sie Gelegenheit bekommen, sich, Ihr Team und Ihr Stressempfinden und Verhalten zu reflektieren und im Sinne der Selbstfürsorge zu entwickeln.
 
Einige Inhalte werden sein:
-      Definition „Stress“
-      Stressoren und Ressourcen
-      Erkenntnisse aus der aktuellen Stressforschung
-      Konzept Allgemeines Adaptionssyndrom (A.A.S.)
-      Transaktionales Stressmodell nach Lazarus
-      Persönliche Verstärker
-      Stressbewältigungsstrategien
-      Instrumentelles Stressmanagement
-      Mentales Stressmanagement
-      Regeneratives Stressmanagement
-      Gesundheitsmanagement in der Logopädischen Praxis
-      Stressbewältigung bei und mit Kindern
-      Methoden zur Förderung der individuellen Stresskompetenz
-      Resilienz und Quellen des Selbstbewusstseins
-      Bewertung von Stress
-      Analyse und Ausbau der Stresskompetenzen im Team

IBIS City Hotel
Kärntner Strasse 18-20
4020 Linz
15 freie Plätze
Teilnehmer
Minimum: 12
Maximum: 16

Kosten
Mitglieder: €300,-
Ihr Preis: €450,-

Einheiten
16 EH á 45 Min.

Login zum Anmelden Eine Frage zur FOBI?
14.10.2022 - 15.10.2022
Freitag 09:00 - 17:30 Uhr, Samstag 09:00 - 16:00 Uhr
2022-12PDF
Stimmt’s? Einführung in die Integrative Stimmtherapie und Stimmpädagogik nach Evemarie Haupt, ISTP I - Grundseminar
ReferentIn: Doris Mühlböck, Silvia Strasser


Doris Mühlböck
Zertifizierte Lehrtherapeutin für Integrative Stimmtherapie u. Stimmpädagogik nach Evemarie Haupt, ISTP 
2000-2004 Kindergarten- und Hortpädagogin in Linz
2007-2011 Logopädin im Klinikum Wels
2009 Praxiseröffnung in Eberschwang mit Schwerpunkt Stimmtherapie
2011 Lehrzertifikat für Integrative Stimmtherapie und Stimmpädagogik nach Evemarie Haupt
Seit 2010 Referentin für Seminare und Workshops an diversen Bildungseinrichtungen (Land OÖ, BFI, SLOÖ,….) zum Thema Stimme

Silvia Strasser
seit Oktober 2007 im Angestelltenverhältnis im bvaeb Therapiezentrum Buchenberg, Waidhofen an der Ybbs
seit 2008 zusätzlich freiberufliche Tätigkeit mit Schwerpunkt Stimme
2015 – 2017: geringfügige Beschäftigung beim Arbeitsmedizinischen Dienst (AMD) in Linz
2008 – 2010 Basiskurs Shiatsu, Shiatsu-Ausbildung Level I
2008 – 2012 Gesang (klassisch) im Musikschulverband Waidhofen/Ybbs
2012 Erlangung des Zertifikates „Integrative Stimmtherapie Plus“ nach Evemarie Haupt
2014 - 2017 Ausbildung zur Qi Gong-Lehrerin an der Chen-Akademie in Salzburg
seit 2020 Online Lehrgang „Rhetorik- und Kommunikationstrainerin“ an der Wirtschaftsakademie Wien
Wesentliche Inhalte:
Die Integrative Stimmtherapie und Stimmpädagogik nach Evemarie Haupt, kurz ISTP genannt, ist eine eigene Therapie- und Unterrichtsmethode, die seit mehr als 30 Jahren erfolgreich in der Stimmtherapie, Gesangspädagogik und Stimmbildung eingesetzt wird. Die ISTP integriert verschiedene Therapie- und Pädagogikansätze und ordnet diese nach ihren Wirkfaktoren zu. Sie umfasst ein breites Spektrum von Stimmtherapie-Methoden und wird theoretisch und vor allem praktisch vermittelt, um ein tragendes Fundament für die Therapie zu bilden.
Dieses Seminar vermittelt die Grundlagen der ISTP in Theorie und Praxis anhand des holistischen Ansatzes, bietet konkrete Abläufe für Diagnostik und Therapie und leitet zur selbständigen Arbeitsweise mit dem Grundlagenmodell des Stimmfunktionskreises nach E. Haupt an. 
Es beinhaltet vielfältige praktische Übungen zur Anwendung in der Stimmtherapie. 
Eigene Erfahrungen mit der Stimme können nach Wunsch durch individuelles Arbeiten an der Sprech- oder Singstimme sowie im gemeinsamen Singen erweitert werden.
Einzelne Störungsbilder und Fallbeispiele werden anhand der "Kollegialen Beratung" besprochen. 

Dieses Seminar gilt als Grundkurs und ist Voraussetzung für alle weiteren ISTP – Seminare, mit Ausnahme der Seminarreihe in Perugia, Italien. 
Für den Erwerb des Zertifikates für „Integrative Stimmtherapie und Stimmpädagogik nach Evemarie Haupt, ISTP“ können 16 Fortbildungspunkte angerechnet werden, welches nach 120 Stunden von Evemarie Haupt und den von ihr berechtigten Zertifikat – PLUS – InhaberInnen ausgestellt wird.
City Hotel Ibis, Linz
Kärntnerstraße 18-20
4020 Linz
2 freie Plätze
Teilnehmer
Minimum: 10
Maximum: 15

Kosten
Mitglieder: €235,-
Ihr Preis: €385,-

Einheiten
16 EH á 45 Min.

Login zum Anmelden Eine Frage zur FOBI?
21.10.2022 - 22.10.2022
Freitag 13:00 - 19:15 Uhr, Samstag 9:00 - 16:15 Uhr
2022-13PDF
Logopädie 4.0 Einsatz neuer Medien in der (Kinder-) Therapie
ReferentIn: Korbinian Burlefinger


Korbinian Burlefinger wurde am 07. Juli 1987 in München geboren. Er wuchs in München auf und schloss in Idstein im Taunus 2011 sein Logopädiestudium mit dem Bachelor of Science ab.
Logopädisch war er in Kindergärten, Krankenhäusern Therapiestellen, Praxen und Schulen tätig. Lange Jahre befasste er sich mit Diagnostiken und Behandlungen, Eltern- und Patientengespräche bei logopädischen Patienten. In diesem Rahmen führte er auch schon früh viele Stimmtherapien und Stimmcoachings durch. Dies ist weiterhin eine seiner Leidenschaften.
In den Jahren 2013 und 2014 übernahm Korbinian Burlefinger eine Dozentenstelle für Gesprächsführung an der Berufsfachschule für Logopädie der Medizinischen Akademie IB MEDAU GmbH für Logopädie in München. Dies war seine erste professionelle Erfahrung im Bereich Lehrtätigkeit und Erwachsenenbildung. Seit 2019 hat er Lehraufträge als Dozent für Sprachstörungen im Kindesalter, Lese-Rechtschreib-Störungen, Logopädie bei Mehrsprachigkeit und Wahlbereichsangebote an der Hochschule Fresenius inne. 
Durch dieses Kursangebot können LogopädInnen ihr Fachwissen erweitern und neue Denkanstöße für die Durchführung der Therapie bekommen.
 
In diesem Kurs
• lernt ihr die digitalen Anwendungen, Plattformen und Möglichkeiten der heutigen Zeit kennen, die für die logopädische Therapie relevant sind.
• reflektiert ihr euren eigenen „Digitalisierungsgrad“
• lernt ihr, die Apps etc. zum Vorteil der PatientInnen/KlientInnen in der Therapie und darüber hinaus einzusetzen
• lernt ihr, wie ihr nachhaltigen Lernerfolg durch digitale Medien unterstützt
• lernt ihr eine alternative Herangehensweise an die Nutzung der digitalen Medien in der Therapie kennen
• lernt ihr alle Vorteile der Digitalisierung (auch Social Media Plattformen) für eine lockere und interessante Therapie auszuschöpfen
• erarbeitet ihr eine eigene „Digitale Strategie“, um zu entscheiden: wann analog, wann digital
AK Bildungshaus Jägermayrhof
Römerstraße 98
4020 Linz
6 freie Plätze
Teilnehmer
Minimum: 14
Maximum: 16

Kosten
Mitglieder: €245,-
Ihr Preis: €395,-

Einheiten
15 EH á 45 Min.

Login zum Anmelden Eine Frage zur FOBI?
04.11.2022 - 05.11.2022
Fr: 14.00-18.00 Uhr, Sa: 09.00-16.30 Uhr
2022-14PDF
Therapie mit CI-Trägern von 4 Monaten - 92 Jahre
ReferentIn: Dr. Stefanie Kröger


Dr. rer. medic Stefanie Kröger

•        1991-1994 Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin in der Lehranstalt Oldenburg
 
•        1994 -1998 Logopädin in der Rehabilitationsklinik für Kommunikationsstörungen Werscherberg mit Schwerpunkt Cochlear implant (CI) bei Kindern,  Stimmstörungen, Stottern bei Erwachsenen; parallele Lehrtätigkeit als Lehrlogopädin bei der DAA in Osnabrück für den Fachbereich Stimmstörungen
 
•        1998 Studium der Lehr- und Forschungslogopädie an der Rheinisch- Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH-Aachen); Diplomarbeit über die Hör- und Sprachentwicklung von CI- im Vergleich zu hörgesunden Kindern;
•        parallel Tätigkeit in einer logopädischen Praxis mit den Schwerpunkten Stimme, hörgeschädigte Kinder (mit CI), Stottern, Sprachentwicklungsstörungen
 
•        seit 2006 Therapeutische Leitung im Implant Centrum Freiburg (ICF);
 
•        Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft zur Cochlear-Implant Rehabilitation (ACIR)
 
•        2012 Ausbildung zum „Systemischem Coach“
 
•        2015 Promotion (Dr. rer. medic)
 
•        Lehraufträge zum Thema CI bei Kindern und Erwachsenen, wissenschaftliche Publikationen, wissenschaftliche Vorträge auf nationalen und internationalen Tagungen und Kongressen, regelmäßige Fortbildungen zum Thema „Therapie bei CI-Trägern“; Entwicklung eines Hörbuchs für CI-Träger in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Medien Stuttgart

Die Indikationsstellung für ein Cochlea Implant (CI) wird mittlerweile immer weiter gefasst. So findet die elektronische Hörhilfe nicht nur bei gehörlos geborenen Kindern oder postlingual (nach Spracherwerb) ertaubten Erwachsenen Verwendung, auch Kinder, Jugendliche und Erwachsene, bei denen eine Hörgeräteversorgung nicht länger ein offenes Sprachverständnis gewährleisten kann, gehören in die Gruppe der möglichen CI-TrägerInnen.
Eine umfangreiche interdisziplinäre Diagnostik ist die Voraussetzung, um die Notwendigkeit einer CI – Versorgung festzustellen. Nach der Operation erfolgt die Rehabilitation mit einem speziell auf den Patienten abgestimmten Therapiekonzept. Der Patient erlernt mit entsprechender Hör- (und Sprachtherapie), sowie mit einer individuellen psychologisch- medizinisch- musiktherapeutischen- und technischen Betreuung, eine „neue“ bzw. andere Hörwahrnehmung im Vergleich zu hörgesunden Menschen. Diese ist für die CI-TrägerInnen mit einem Lernprozess verbunden, in dem die Höreindrücke wahrgenommen und verarbeitet werden müssen.
Viele CI-TrägerInnen bzw. Kinder mit CI und deren Eltern erhalten zusätzlich zur stationären Rehabilitation eine ambulante logopädische bzw. sprachtherapeutische Behandlung am Wohnort. 

In der Fortbildung wird der Therapieaufbau und konzeptionelle Besonderheiten im therapeutischem Setting von Kinder mit CI und Erwachsenen CI-TrägerInnen erläutert, an Beispielen vertieft und praktische Übungen bzw. ein Übungsaufbau für die ambulante Therapie aufgezeigt. Weiterhin werden wichtige Beratungsinhalte der beiden PatientInnengruppen aufgeführt und an einzelnen Beispielen verdeutlicht. Praktische Anregungen zur Therapiegestaltung, Diagnostik und Selbsterfahrungen zum Thema Hörschädigung sind weiterer Bestandteil des Seminars.

Auf die basalen technischen Anforderungen an die TherapeutenInnen im Zusammenhang mit einer CI Versorgung wird außerdem eingegangen und die Funktionsweise von verschiedenen CI Modellen erläutert. Hierbei wird im Wesentlichen auf die Bedienung und Kontrolle der verschiedenen Modelle, Batteriewechsel und den Anschluss von technischen Hilfsmitteln eingegangen.

Ziele:
• Funktionsweise von CI-Systemen verstehen 
• die Besonderheiten in der Therapie mit schwerhörigen Menschen erfassen
• Therapieaufbau bei Kindern und Erwachsenen mit einem Cochlea Implant konzeptionell verstehen und anwenden können

online via zoom

ONLINE 6 freie Plätze
Teilnehmer
Minimum: 10
Maximum: 16

Kosten
Mitglieder: €160,-
Ihr Preis: €310,-

Einheiten
10 EH á 45 Min.

Login zum Anmelden Eine Frage zur FOBI?
11.11.2022 - 11.11.2022
17:00 - 20:00
2022-18APDF
Stimmtherapie bei Presbyphonie
ReferentIn: Michael Helbing




Online


ONLINE 14 freie Plätze
Teilnehmer
Minimum: 8
Maximum: 30

Kosten
Mitglieder: €40,-
Ihr Preis: €60,-

Einheiten
EH á 45 Min.

Login zum Anmelden Eine Frage zur FOBI?
18.11.2022 - 18.11.2022
17:00 - 20:00
2022-18BPDF
Stimmtherapie bei Mutationsstimmstörungen
ReferentIn: Michael Helbing


Michael Helbing

  • staatlich geprüfter Atem-, Sprech- & Stimmlehrer
  • Stimmbildner in Chor- und Ensemblearbeit
  • Ausbilder für Atemtherapie, Stimm-, Sprech- und Schlucktherapie, sowie palliative Begleitung
  • AFA Atempädagoge
  • Sprecher
  • Sänger

Fachbereiche
  • Stimmtherapie
  • Sprecherziehung
  • Auftrittscoaching
  • Gesang
  • Chorleitung & chorische Stimmbildung
  • Präsentation
  • Fortbildung

Michael Helbing ist Experte im Bereich Atempädagogik, Stimmtherapie, Sprecherziehung, Schlucktherapie, palliative Begleitung, Kommunikation und Stimmbildung. Neben dem Coaching von Berufssprechern unterrichtet Herr Helbing Gesang und Stimmbildung für Laien und Fortgeschrittene.
Von 2014 bis 2017 war er Mitarbeiter und kommissarische Leitung der logopädischen Abteilung der Neurologie des Nordstadtklinikums Hannover. Bis Juli 2020 unterrichtete er an der CJD Schule Schlaffhorst-Andersen die Fächer Sprechen Anleitung (Stimmtherapie, Therapie der Dysarthrie, der Rhinophonie, der Sprechapraxie und der Dysphagie), Laryngektomie/Stimmtherapie nach Teilresektionen, Atemtherapie und das künstlerische Fach Atem- und Sprechschulung.
Herr Helbing ist bundesweit und im europäischen Ausland als Trainer und Ausbilder im Bereich Atem- und Stimmtherapie, Stimmbildung, palliative Begleitung, neurologische Therapie und Sprecherziehung in renommierten Fachkliniken und Fortbildungsinstituten tätig. Als Berufssprecher und Sänger wirkt er bei Lesungen, Konzerten und Sprechproduktionen mit. Weiterhin ist er Tagungsleitung der Bad Nenndorfer Therapietage.
2015 gründete Herr Helbing das Stimmkontor Hannover und machte seine Leidenschaft zu unterrichten und Kunst auszuüben zu seinem Beruf.
Stimmtherapie bei Mutationsstimmstörungen
Behandeln Sie altersbedingte Dysphonien ganzheitlich und orientiert an den aktuellen Erkenntnissen der Stimmpädagogik. In diesem Kurs lernen Sie praktisch eine altersgerechte Stimmtherapie zu planen, durchzuführen und auf Entwicklungspsychologische, wie physiologische Prozesse einzugehen. Die Begleitung von Sänger*innen gehört ebenso zum Inhalt, wie die Erhaltung einer stimmlichen Belastbarkeit. Kreative Impulse, vielfältiges Material und Verknüpfungen zu anderen Therapiebereichen erwarten Sie in dieser lebendigen Fortbildung.
Neben der fundierten Theorie erwartet Sie viel praktische Anwendung in Einzel und Gruppensituationen.
Inhalte
  • Stimmphysiologie & Entwicklungspsychologie der Kinder-und Jugendstimme
  • Mutationsstörungen erkennen und effizient behandeln
  • Begleitung der Mutation bei stimmgesunden Kindern und Jugendlichen
  • spielerische Stimmtherapie, praxisnah und alltagsorientiert
  • Im System - Kommunikationstraining für mehr als nur einen gesunden Stimmklang
  • Ich kann mehr als Du denkst! - Stimmtherapeutische Hausaufgaben
  • Behandlung der Sing- und Sprechstimme


online


ONLINE 20 freie Plätze
Teilnehmer
Minimum: 8
Maximum: 30

Kosten
Mitglieder: €40,-
Ihr Preis: €60,-

Einheiten
4 EH á 45 Min.

Login zum Anmelden Eine Frage zur FOBI?
25.11.2022 - 02.12.2022
08:30 - 12:00
2022-15PDF
Zähne lesen lernen
ReferentIn: Dr. Andrea Freudenberg


Dr. med. Andrea Freudenberg schloss 1992 das Studium der Zahnheilkunde an der Universität Witten/Herdecke ab und promovierte dort 1994. Ihre anschließende Weiterbildung absolvierte sie an der Medizinischen Hochschule in Hannover und der Weiterbildungspraxis Dr. Jung in Herne. 1998 schloss sie diese mit der kieferorthopädischen Facharztprüfung ab. Nach Tätigkeit in verschiedenen KFO-Praxen gründete sie 2005 das Fachzentrum für Kieferorthopädie Dr. Freudenberg & Kollegen in Weinheim. 2015 folgte die Erweiterung um einen eigenen Frühbehandlungsbereich, in dem ausschließlich interdisziplinär d.h. v.a. kieferorthopädisch und myofunktionell behandelt wird. 2019 erfolgte die Gründung der mykie®akademie mit dem Ziel, das Wissen um die myofunktionelle Kieferorthopädie weiter zu geben.
25.11. Und 2.12.2022 jeweils von 8:30-12:00 Uhr.

Zähne lesen lernen - erste Einblicke in die myofunktionelle Kieferorthopädie (mykie®)
Das Kennen der Zahn- bzw. Kieferentwicklung gemeinsam mit dem kieferorthopädischen Fachvokabular ist die Voraussetzung, um den Zusammenhang von Form und Funktion bzw. die Rolle der Epigenetik bei der Entstehung u.a. von schiefen Zähnen verstehen zu können. Das entsprechende Fachvokabular zu kennen hilft zusätzlich bei der Kommunikation mit Kollegen aus Kieferorthopädie und Zahnmedizin. 1. Teil des Webinars: Kennenlernen des kieferorthopädisches Fachvokabular Wenn Form und Funktion sich gegenseitig bedingen, ist die Zahnstellung ein Spiegel des sie umgebenden Muskelgleichgewichtes. Bevor wir uns aber auf die Pathologie konzentrieren, wird es um die physiologische Zahn- und Kieferwicklung einschließlich der regelrechten Funktionsmuster gehen. Anschließend werden die wichtigsten kieferorthopädischen Fachbegriffe zur Beschreibung der Pathologie erläutert und an vielen praktischen Fällen eingeübt. 2. Teil des Webinars: Form und Funktion bedingen sich gegenseitig Im zweiten Teil wird der Begriff der Epigenetik erläutert und der Zusammenhang von Form und Funktion an Fallbeispielen demonstriert. Jede/r TeilnehmerIn sollte am Ende beider Teile in Lage sein, „Zähne zu lesen“, d.h. aus der bestehenden Zahn- bzw. Kieferstellung deines Patienten das bestehende Gleichgewicht der orofazialen Muskelkräfte bzw. die Ruheweichteilbeziehung abzuleiten.
online via zoom


ONLINE 8 freie Plätze
Teilnehmer
Minimum: 12
Maximum: 20

Kosten
Mitglieder: €100,-
Ihr Preis: €140,-

Einheiten
8 EH á 45 Min.

Login zum Anmelden Eine Frage zur FOBI?
25.11.2022 - 25.11.2022
17:00 - 20:00
2022-18CPDF
Stimmtherapie bei Sängern und Sängerinnen
ReferentIn: Michael Helbing




Online


ONLINE 14 freie Plätze
Teilnehmer
Minimum: 8
Maximum: 30

Kosten
Mitglieder: €40,-
Ihr Preis: €60,-

Einheiten
4 EH á 45 Min.

Login zum Anmelden Eine Frage zur FOBI?