Mehrsprachige Kinder in der sprachtherapeutischen Praxis

Datum: 17. Jänner 2014 bis 18. Jänner 2014
Referentin /
Referent:
Sebnem Kreutzmann
Ort: Landwirtschaftskammer Linz „Zimmer mit Park“
Auf der Gugl 3, 4021 Linz, 0732 / 6902-1470
ghg@lk-ooe.at
Übernachtung: am Seminarort, selber buchen
Zeiten: Freitag: 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Samstag: 09:00 Uhr bis 15:45 Uhr
Einheiten: 15 Einheiten je 45 Minuten
Kosten: € 210,00 für Mitglieder eines MTD-Verbandes
€ 280,00 für Nichtmitglieder
TeilnehmerInnen: LogopädInnen,
mind. 10, max. 22 Personen
Seminarorganisation: Verband der LogopädInnen für Oberösterreich
Kaplanhofstrasse 1/3, 4020 Linz
(Online-Formular)
Stornoversicherung: selber buchen unter:

Anmerkungen:

Anmeldeschluss: 13. Dezember 2013

Seminarbeschreibung:

Mehrsprachige Kinder und ihre Familien stellen für Sprachtherapeuten häufig eine besondere Herausforderung dar: Diese reicht von Unsicherheiten im diagnostischen Vorgehen über sprachliche Barrieren in der Kommunikation bis hin zu der Tatsache, dass Therapeuten häufig Familien gegenüber stehen, deren Vorstellungen, Erwartungen und Verhalten anders sind als gewohnt.

Nach einer kurzen Einführung in die Grundlagen und Besonderheiten von Mehrsprachigkeit wird in dem Seminar erarbeitet, wie auf Basis der aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse eine aussagekräftige Diagnostik bei mehrsprachigen Kindern durchgeführt und Sprachentwicklungsstörungen von „ganz normalen“ Auffälligkeiten beim Deutschlernen unterschieden werden können. Ein weiterer Schwerpunkt gilt der Erweiterung interkultureller Handlungskompetenzen für die Beratung und Elternarbeit. Anregungen zur Therapie mit mehrsprachigen Kindern runden das Seminar ab.

Die Inhalte sind so ausgewählt, dass ein enger Theorie-Praxis-Bezug besteht. Sie werden anhand von Fallbeispielen, Übungen und Filmausschnitten verdeutlicht.
 

Kurzbiographie:
Sebnem Kreutzmann ist bilingual Türkisch-Deutsch aufgewachsen und hat von 1996 bis 2001 an der Ludwig-Maximilians-Universität München Sprachheilpädagogik studiert. Als Sprachtherapeutin ist sie auf die Diagnostik und Therapie mehrsprachiger Kinder mit Migrationshintergrund sowie die Beratung ihrer Angehörigen spezialisiert. Seit 2006 leitet sie Seminare zum Thema Mehrsprachigkeit und Kultursensitivität für Studenten, Sprachtherapeuten und andere Berufsgruppen. Zusätzlich ist sie seit 2008 als Interkulturelle Trainerin tätig. Aktuell befindet sich Frau Kreutzmann in Erziehungszeit.


Veröffentlichungen:
Kreutzmann, S. (2008): Individuelle und institutionelle Aufgaben auf dem Weg zu einer „Kultursensitiven Sprachtherapie“. In: Forum Logopädie 3 (22), 6-9

Kreutzmann, S. (2009): „Sprachtherapie für alle?“ - Wissen als Hindernis und Chance in der sprachtherapeutischen Versorgung von Migranten. In: L.O.G.O.S Interdisziplinär, 16-23

Kreutzmann, S. (2010): Biografieorientierte Sprachtherapie. In: Forum Logopädie Heft 3 (24), 28-33

Kreutzmann, S., Hecking, M. (2011): Frühe Diagnostik bei mehrsprachigen Late Talkern. Sprachenspezifische Unterschiede und soziokulturelle Besonderheiten als Herausforderung. In: Forum Logopädie, Heft 1 (25), 14-19

Die Informationen zur Seminarbeschreibung/Kurzbiographie wurden von der Referentin/dem Referenten beigestellt.